Sehr wichtig: Abo-Service!

Generation_N_Abo_Service_klein

Liebe Leute,

Ohne melodramatisch werden zu wollen: Dieses Posting
ist von außerordentlicher Wichtigkeit für das Projekt Generation N; wenn ihr Interesse am Fortbestehen des Printmagazins habt, lest es bitte durch, liked und shared es auf Facebook bzw. gebt es auf anderen Wegen an Nintendo-interessierte Kumpels weiter.

Ich hätte gehofft, euch nie mit solchen wirtschaftlichen Geschichten behelligen zu müssen, aber nun ist es leider notwendig – folgendes: Ich freue mich wie gesagt sehr über den Abschluss des ersten Generation N-Jahrgangs und noch deutlich mehr über jede Leser(innen)-Rückmeldung – aber so gerne ich es auch tun würde, ist es mir aktuell leider nicht möglich, mit (der ursprünglich für 9. September geplanten) Generation N # 7 und den Folgenummern so weiterzumachen wie bisher. Der Grund ist ebenso simpel wie zentral: Fehlendes Geld.

Nur dass ihr ungefähr eine Vorstellung erhaltet (bitte in keinster Weise als Mitleidsmasche verstehen; ich bin im Gegenteil enorm dankbar, dass es überhaupt mit dem Magazin geklappt hat): Mit dem ersten Generation N-Jahrgang habe ich keinen Cent Gewinn gemacht, sondern aufgrund der Druck- und Vertriebskosten einen Gesamtverlust von grob 10000-12000 Euro – Zahlen, über die „echte“ Verlage wohl nur müde lächeln können, aber verdammt viel für einen einzelnen Witzbold wie mich, der das vom Zeitaufwand her als „richtigen“ Job macht und daneben auch studiert.

Versteht es bitte nicht falsch: Hätte ich in der Lotterie gewonnen oder aus welchen Gründen auch immer ausreichend Kapital da, würde ich mir nach wie vor denken „Was soll’s, wer braucht schon Gewinn; Hauptsache, ich kann mein Heft machen!“; aber jetzt ist leider der Punkt erreicht, an der ich es mir im wahrsten Sinne des Wortes schlicht nicht mehr leisten kann, so weiterzumachen, wenn sich Werbekunden rarer als Rareware auf modernen Nintendo-Konsolen machen, ich auf allen Kosten sitzenbleibe und sich von 1000 kostspielig gedruckten und österreichweit vertriebenen Exemplaren pro Ausgabe nur jeweils um die 100 verkaufen.

Soviel mal zur düsteren Ausgangssituation – aber Probleme sind schließlich da, um gelöst zu werden und ich bin nicht bekannt dafür, rasch aufzugeben! Ich habe sehr viel hin- und hergegrübelt und bin nun auf folgende Herangehensweise gekommen: Soeben wurde die Adresse aboservice@generation-n.at eingerichtet!

Die Sache läuft so: Generation N # 7 ist nun für 10. Oktober geplant – der Yoshi’s Woolly World-Test wird angesichts dieser Verzögerung wohl leider eher unter den Tisch fallen, nachdem der Release nun schon weit zurückliegt, der große Test zu Super Mario Maker vom „Morgen“- ins „Heute“-Kapitel wandert und wir euch nach Möglichkeit natürlich topaktuelle Previews oder Ähnliches im „Morgen“-Segment servieren wollen. Das 3DS-Review zu Little Battlers eXperience und die versprochenen Retro-Artikel (EarthBound Beginnings, Super Mario Land 2, Super Mario World, F-Zero GX) werden natürlich auch im Heft enthalten sein.

Wie sollen # 7 und zukünftige Ausgaben unter den gegebenen Umständen aber nun erscheinen? Da kommt ihr ins Spiel: Wenn ihr Interesse an einem Jahresabo (6 Ausgaben) habt, schreibt einfach aboservice@generation-n.at und gebt dabei eure Postadresse an – als Antwort erhaltet ihr dann Daten zum Konto, auf das ihr den Betrag für die Bestellung bitte überweist. Die Tarife sehen folgendermaßen aus (inkl. Versand per Post/Maxi-Brief):

– Innerhalb Österreichs: 36€
– Europaweit (Economy-Versand): 48€
– Europaweit (Priority-Versand): 54€

Jede Leserin und jeder Leser, die/der eine Zahlung getätigt hat, erhält selbstverständlich gleich darauf eine Rechnung, die gleichzeitig (explizit vermerkt) auch als Garantie fungiert: Melden sich im Laufe des Septembers ausreichend viele Leser(innen), um den Druck des nächsten Generation N-Jahrgangs, angepasst an eine entsprechend große bzw. kleine Stückzahl, zu finanzieren, ist das Schicksal von Generation N # 7-12 gesichert und die Abos treten in Kraft! Ist die Resonanz zu gering und dieses Unterfangen finanziell letztendlich nicht möglich, muss ich wohl leider endgültig kapitulieren und überweise euch eure Zahlungen natürlich unverzüglich zurück.

Ich würde euch natürlich gerne im Kickstarter-Stil genau sagen, ab welchem Betrag die Sache gesichert ist, doch ist dies momentan leider nicht möglich – ich traue mich natürlich in keiner Weise abzuschätzen, wieviele potentielle Abonnent(inn)en sich wohl melden werden, und bin momentan dabei, möglichst viele verschiedene Druckereien und deren Tarife abzuchecken (und da heißt es leider so ziemlich überall „Je weniger Stück, desto teurer“).

Genau deswegen muss ich wieder zum Beginn dieses Postings zurückkommen: Bitte liked und shared es auf Facebook und verbreitet es auf welchen Wegen auch immer! Je mehr Abonnent(inn)en sich melden und einzahlen, desto wahrscheinlicher wird es, dass ich dieses Herzensprojekt weiterführen und euch neue Generation N-Ausgaben liefern darf! Finde ich im Zusammenhang mit diesen Zahlen ein passendes Druck-Angebot, ist alles gewonnen, ich kann auch jeweils eine Handvoll Exemplare mehr produzieren (und zusätzlich einzeln auf generation-n.at anbieten bzw. interessierten Händlern anbieten) und sollten letztendlich gar noch Zeichen und Wunder geschehen, ist eine Rückkehr in den österreichischen Zeitschriftengroßhandel, was für mich freilich der Hammer wäre, nicht ausgeschlossen (was aber natürlich keinerlei Einfluss auf den Fortbestand des Abo-Systems hätte).

Jetzt bin ich euch aber wirklich lange genug mit ewig langen Texten auf die Nerven gegangen: Vielen Dank für’s Lesen und ich hoffe, dass die Sache klappt!

Euer Old

Gewinner des Yoshi-Wettbewerbs

Höchste Zeit für die Verkündung der Gewinner des sommerlichen Yoshi-Gewinnspiels aus der letzten Ausgabe und die Ausstellung ihrer Werke (click to enlarge):

sonic_yoshi
2.  Platz: Sonic-Yoshi by Clemens (Nintendo-Goodie-Paket)shantae_yoshi
1. Platz: Shantae-Yoshi by B. Arzt (Yoshi’s Woolly World für Wii U + Woll-Yoshi-amiibo + zusätzliches amiibo nach Wahl + exklusives Super Mario Maker-Magnetset)
 

Wir wünschen euch viel Spaß mit euren Preisen und bedanken uns herzlich bei unserem Kooperationspartner Nintendo für die Bereitstellung der Gewinne!

Redaktionskater Max, 1998-2015

MaxNachrufKlein

Ich hätte mir sehr gewünscht, einen Post wie diesen erst viel, viel später schreiben zu müssen, doch war mir dies leider nicht vergönnt: Am 19. August verstarb unser Max, seines Zeichens Redaktionskater, den ihr vielleicht aus dem traditionellen Editorial-Foto, Kolumnen oder Videos kennt, Vorbild für das Pixelkatzen-Maskottchen, Pate des Slogans „Kritisch – Kompetent – Katzenfreundlich“ und süßestes Kätzchen aller Zeiten, im Alter von 17 Jahren.

Sicherlich kann man hinzufügen, dass 17 Jahre ein stolzes Katzenalter sind und er in seinem Zuhause, umsorgt von seiner menschlichen „Familie“, friedlich eingeschlafen ist. Doch lindert diese Umstände auch nicht die Trauer darüber, dass unser liebes Flauschknäuel nun nie wieder unvergesslich schnurrend und maunzend um Streicheleinheiten bitten wird und einem so manchmal erst aufs PC-Keyboard klettern und Unsinn schreiben muss, um einen daran zu erinnern, dass man auch mal Arbeitspausen einlegen muss, um einfach mal ausgiebig ein Kätzchen zu streicheln.

Max hinterlässt eine Lücke, die nie wieder ausgefüllt werden kann. Auch in Zukunft bleibt sein Bild ihm zu Ehren im Editorial und Banner unserer Facebookseite – aber nach wie vor in Farbe anstatt in traurigem Schwarzweiß wie oben, um an das fröhliche Dasein dieses großartigen Tierchens zu erinnern, dessen Niedlichkeit nur von seiner Freundlichkeit übertroffen wurde und das bis ins hohe Alter die Neugier und Verspieltheit eines kleinen Katzenbabys an den Tag legte.

Gruß,
euer trauriger Old

Generation N-Jubiläumsgewinnspiel auf Facebook: Part 1 startet jetzt!

Der erste Generation N-Jahrgang ist abgeschlossen: Das muss gefeiert werden! Und zwar mit einem mehrteiligen Gewinnspiel, im Zuge dessen wir nach und nach Exemplare der bisherigen Ausgaben verlosen. Das Spielchen startet natürlich mit Generation N # 1: Wer Interesse daran hat, die erste Ausgabe unseres Magazins abzugreifen, wirft gleich einen Blick auf unsere Facebook-Seite und nimmt unkompliziert teil!

Website_Cover_Ausgabe_1

Yoshi-Gewinnspiel in Generation N # 6!

Ach ja, wer Interesse daran hätte, eine Special Edition von Yoshi’s Woolly World (inklusive Woll-Yoshi-amiibo) zu gewinnen, sollte erst recht einen Blick in Generation N # 6 werfen: Eines dieser vielerorts vergriffenen Kleinode ist für die Gewinnerin oder den Gewinner unseres Sommergewinnspiels (vielen Dank an unseren Kooperationspartner Nintendo!) reserviert!

YoshiPackungFreigestellt

Generation N # 6: Das hat die aktuelle Ausgabe alles zu bieten!

Egal, ob ihr den heurigen Super-Sommer mit seiner brüllenden Hitze lieber am Strand oder vor dem Ventilator zu Hause verbringt – wie wäre es mit Generation N # 6 als erfrischende Lektüre zwischendurch?

Generation_N_Nr_6_Cover
[Titelmotiv: Star Fox Zero © Nintendo]

Im neuen Heft, welches ihr seit Dienstag in zahlreichen Verkaufsstellen des österreichischen Zeitschriftenhandels findet (und das ihr ausnahmslos überall, wo es in Österreich Zeitschriften gibt, unkompliziert innerhalb eines Werktags bestellen könnt), findet ihr, neben dem aus traurigem Anlass inkludiertem Nachruf für Nintendo-Präsident Satoru Iwata, folgende Themen:

Kapitel „MORGEN“:
NEWSFLASH: E3-Nachlese
KOLUMNE: Nintendo @ E3 2015: Top oder Flop?
XL-PREVIEWS: Star Fox Zero (Wii U), The Legend of Zelda – Tri Force Heroes (3DS)
PREVIEWS: Super Mario Maker, Skylanders SuperChargers (beide Wii U), Mario & Luigi – Paper Jam Bros., Yo-kai Watch, Chibi Robo! Zip Lash (alle 3DS)
KURZ-PREVIEWS: Mario Tennis – Ultra Smash (Wii U), Metroid Prime – Blast Ball (3DS)

Kapitel „HEUTE“:
ZUSATZINHALTE-CHECK: Nachschub für Prügelbrüder und Kartfahrer
KOLUMNE: Minimap, where are you?
XL-TEST: Splatoon (Wii U)
TEST: Puzzle & Dragons Z + Puzzle & Dragons – Super Mario Bros. Edition (3DS)

Kapitel „GESTERN“:
RETRO-EINKAUFSGUIDE: Mario Madness & Tropen-Trubel
KOLUMNE: Fire Emblem’s Finest
NES-TEST: Super Mario Bros. 2 – Mario Madness (auch für Wii-Shop und die eShops von Wii U und 3DS erhältlich)
GAME BOY (COLOR)-TEST: Bomberman Quest
NINTENDO 64-TEST: Donkey Kong 64 (auch für Wii U-eShop erhältlich)
GAMECUBE-TEST: Fire Emblem – Path of Radiance

Viel Spaß beim Lesen und viele Grüße, Lukas